Dekarbonisierung und der Bestand an Kraftfahrzeugen

Heute berichten die Medien über den G7-Gipfel in Elmau und deren Vorhaben der Dekarbonisierung. Ohne das Abschlusskommunikee gelesen zu haben, habe ich mich gefragt, ob bei der Anzahl der Kraftfahrzeuge/PKW in Deutschland eigentlich nicht langsam eine Sättigungsgrenze erreicht sei – allein schon angesichts der immer knapper werdenden Stellflächen. Doch weit gefehlt. Ein schnelles Diagramm aus… Dekarbonisierung und der Bestand an Kraftfahrzeugen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Politik, Techik

Fairphone mit Android ohne Google-Account & Owncloud unter Plesk – #wearefairphone

Mein altes Android synchronisiert sich ja schon eine Weile mit meiner Owncloud. Da dachte ich, es sei wirklich einfach, mit dem Fairphone auch den Schritt zu machen. Doch ohne Google-Account ist die Welt noch einmal komplizierter. F-Droid ist eine Alternative zu Google Play, die ohne Account zu nutzen ist und FOSS-Apps (Free and Open Source… Fairphone mit Android ohne Google-Account & Owncloud unter Plesk – #wearefairphone weiterlesen

Selbstversuche mit Metadaten

Um in meinem Adressbuch irgendwie durchzublicken, habe ich – wie wahrscheinlich viele von Euch – irgendwann angefangen, meine Kontakte zu verschlagworten. Doch auch trotz intelligenter Gruppen und anderer Finessen fällt es mir immer schwerer, den Durchblick zu behalten. Irgendwann kam ich dann auf die Idee, die Daten mal grafisch aufzubereiten – was mir insbesondere in… Selbstversuche mit Metadaten weiterlesen

Goodbye Google?

Ich habe mir neulich das Fairphone bestellt und in dem Zuge mal wieder angefangen, über die Google-Verseuchung meines digitalen Lebens nachzudenken. Feedreader, Suchmaschine, Android-Browser, Adressbuch, Kalender, App-Store, Google Docs – das sieht nicht gut aus. Doch wozu nenne ich einen dezidierten Server mein eigen? Schwups war OwnCloud installiert. Halt. Nicht schwups. Mein erstes Passwort war… Goodbye Google? weiterlesen

Nicht wirklich, oder?

Viele mögen von Gisela Erler, der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg, nicht sonderlich überzeugt sein. Insider sprechen von einer stümperhaften Arbeit, die fachlich nicht auf der Höhe der Zeit ist, sich hauptsächlich aus Handbüchern speist und wenig neue Impulse setzt. Doch jenseits aller fachlichen Kritik, die sicherlich angebracht ist, lässt wirft das, was… Nicht wirklich, oder? weiterlesen

Der kleine Hück will von der INSM abgeholt werden

Es war einmal ein Gewerkschafter namens Uwe Hück. Er war nicht irgendein Gewerkschafter, nein er war Betriebsratsvorsitzender bei Porsche. In seiner Funktion hatte er viel Zeit, über die Ungerechtigkeit in der Welt nachzudenken. Geprägt durch seine Vergangenheit als Thaiboxer war ihm natürlich klar, worauf es ankommt: Es kommt darauf an, etwas aus dem eigenen Leben… Der kleine Hück will von der INSM abgeholt werden weiterlesen

Urheberrecht an Studienarbeiten

Während meiner Zeit an der Uni Stuttgart ist mir das Problem häufiger untergekommen: Professoren (Frauen sind mir bisher in dieser Rolle noch nicht aufgefallen) versuchen Ihre Studierenden davon zu überzeugen, dass das Urheberrecht an Studienarbeiten, Diplomarbeiten oder Dissertationen bei der Universität bzw. dem Unipersonal (Professoren oder Wissenschaftliche MitarbeiterInnen) liegt. Dabei nutzen das Unipersonal in der Regel ihre Machtposition… Urheberrecht an Studienarbeiten weiterlesen

Für das Dagegensein

Irgendwann stellt sich jeder politisch interessierter Mensch, der nicht an den Schalthebeln der Macht sitzt, die Frage, warum er eigentlich viel häufiger für als gegen etwas ist. Gegen Atomkraft, gegen die Macht der Banken, gegen die Beschneidung von Bürgerrechten, gegen Chemie auf dem Teller, gegen Diktaturen, gegen Gentechnik, gegen den Klimawandel, gegen Korruption, gegen Krieg, gegen Rassismus,… Für das Dagegensein weiterlesen

Kontext21 – Appell an die „neuen“ Zeitungen aus Stuttgart

Gestern Abend saß ich in einer Kneipe und wie so häufig kam das Gespräch zwischendurch auch auf Stuttgart 21. Ein Kölner Kollege berichtete mir, wie schwer es ihm fiele, die Beilage der Berliner taz namens Kontext noch zu lesen. Diese sei ihm viel zu sehr auf das Bahnhofsprojekt ausgerichtet und würde sich argumentativ ewig im Kreis… Kontext21 – Appell an die „neuen“ Zeitungen aus Stuttgart weiterlesen

Du bist schuld! – Nein Du!

Was ist da gerade in Stuttgart los? Aus der Ferne scheint es so, als ginge es im Widerstand gegen Stuttgart 21 momentan ausschließlich darum, für verschiedenste Probleme intern Schuldige zu finden. Ob es um Versammlungsorte, Spendeneinnahmen, Öffentlichkeitsarbeit, Blockaden oder die Moderation von Gruppentreffen geht: Überall wird aufeinander herumgehackt. Der eigentliche Gegner rückt dabei immer weiter… Du bist schuld! – Nein Du! weiterlesen